Dash Rapid, Cold Brew in nur 5 min?

Im Bereich Kaffee tut sich viel in letzter Zeit. Mein neuster Fund ist ein Cold Brew device, welches mittels Vakuumzirkulation eine unglaublich schnelle Kaltextraktion verspricht. So soll in nur 5 Minuten eine Extraktion erreicht werden, für welche mann sonst 12 – 24 Stunden Zeit braucht.

Vorausgesetzt die Macher halten ihr Versprechen, würde dies ganz neue Möglichkeiten einerseits für die Gastronomie bieten. So könnte frischer Cold Brew on the spot produziert werden, man bräuchte nicht mehr langwierige Vorbereitungen zu treffen und kann flexibel auf den Bedarf eingehen. Das könnte den kalten Kaffee Salon fähig machen. Anderseits könnte es auch die Qualität steigern. Ein Extraktionsrezept zu erarbeiten braucht nicht mehr Wochen, da zwischen Ansetzen und Resultat nicht mehr einen vollen Tag dazwischen liegt, sondern die Auswertung bereits nach 5 Minuten getroffen werden kann. Auch würden die Temperatur-Schwankungen welche in dem Tag auf die Extraktion einwirken und im Normalfall schwer reproduzierbar sind, nicht mehr ins Gewicht fallen. Dies würde eine höhere Präzision beim Extrahieren mit sich bringen.

Gleichzeitig zweifle ich aber, dass in einem aggressiven Verfahren mittels Vakuum und Turbulenz das gleiche Resultat erzielt wird, wie mit einer überaus schonende Extraktion über Stunden. Das wird sich aber weisen wenn sich das Dash Rapid Cold Brew System im Umlauf befindet. Und auch wenn es vielleicht nicht das Gleiche Resultat erbringt, ist es sicher eine spannende Möglichkeit, Kaltextrakte anzufertigen.

Schade nur, dass das Dash Rapid Cold Brew System vorerst nur in den Staaten, respektive in einer 110V version auf den Markt kommt.